Mobilitätsberatung für betriebliche Fuhrparks

Fuhrpark vieler Autos

Die Anforderungen an einen betrieblichen Fuhrpark haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Neben allen Themen ganz konkret Elektrofahrzeuge betreffend und der zugehörigen Ladeinfrastruktur, spielen heute auch vermehrt digitale Lösungen eine wichtige Rolle. Die VISPIRON SYSTEMS analysiert den aktuellen und zukünftigen Mobilitätsbedarf, zeigt Elektrifizierungs- und Einsparpotentiale auf und senkt dadurch die Mobilitätskosten, sowie die Flotten-CO2 Emissionen.

1. Ausgangssituation - Große und komplexe Fahrzeugflotte

Mit über 225 Fahrzeugen an 35 regionalen Standorten verwaltete unser Kunde eine große und komplexe Fahrzeugflotte. Das vorrangige Anliegen, das zur Zusammenarbeit mit der VISPIRON SYSTEMS führte, war einen Überblick über die tatsächliche Nutzung der Fahrzeuge zu erhalten. Mithilfe der Daten sollte vor allem ermittelt werden, welche Fahrzeuge durch hybride oder rein elektrische Mobilitätslösungen ersetzt werden können und welche Ladeinfrastruktur in diesem Fall notwendig wäre. Weiter sollte die Auslastung der Flotte auf mindestens 60% erhöht werden , um so die Kosten zu senken. 

Mann vor einem Labyrinth aus Straßen

2. Herausforderung - Unübersichtliche Lage und große Schwankungen

Zahlreiche verschiedene Standorte und Liegenschaften in der Organisation unseres Kunden verursachten eine zunächst sehr unübersichtliche Lage. Während an manchen Standorten extrem lange Gesamtstrecken gefahren wurden, gab es Standorte an denen im untersuchten Jahr überwiegend Kurzstrecken zu verzeichnen waren. Hinzu kam, dass Fahrzeuge oftmals zwischen den Standorten fuhren und die Identifikation optimaler potenzieller Örtlichkeiten für die Installation von Lademöglichkeiten dadurch deutlich erschwert wurde.
Eine weitere Hürde war, dass Angestellte grundsätzlich Bedenken hatten, anfallende Fahrten überhaupt mit einem Elektrofahrzeug zurücklegen zu können.

3. Vorgehensweise - Erfassen, auslesen, analysieren

Zu Beginn des Projekts wurden im Rahmen eines Kick-Off Workshops zusammen mit dem Kunden im ersten Schritt die Anforderungen definiert, sowie die grundsätzliche Vorgehensweise basierend auf den generierten Einblicken erläutert. Anschließend konnten die entsprechenden Prämissen und die Projektziele klar formuliert und festgelegt werden.
Ein daraus resultierender und wesentlicher Handlungsstrang war zur Gewinnung einer Entscheidungsbasis Fahrdaten zu erfassen und zu analysieren. Hierbei kam ein eigens für diesen Zweck entwickeltes Matlab-Tool zum Einsatz, welches die relevanten Datenpunkte errechnen, verknüpfen und visualisieren kann. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse wurden anschließend im Rahmen der Erarbeitung von Handlungsempfehlungen spezifisch auf die Prämissen und Kundenanforderungen zugeschnitten und genutzt.

4. Fazit - Umfassender Überblick

Im Zuge des Projekts hat der Kunde einen umfassenden Überblick über seine heutige Fahrzeugflotte gewinnen können. Auf Basis der (sich auf Daten beruhenden) Erkenntnisse kann das Unternehmen fundiert weitere Entscheidungen treffen. Der Organisation liegen konkrete Handlungsempfehlungen vor, wie der Fuhrpark elektrifiziert werden kann und dabei nicht nur ein entscheidender Beitrag für den Klimaschutz, sondern auch finanzielle Vorteile realisiert werden können. Im selben Zuge konnten Vorbehalte und Ängste der Mitarbeitenden adressiert werden. Befürchtungen, dass der Wandel hin zur Elektromobilität die Angestellten in ihrer Berufsausübung einschränken würde, konnten aufgenommen, besprochen und durch eine sensible Argumentation mit Fakten und Beispielen (beziehungsweise Erfahrungswerten) aus bereits in anderen Organisationen umgesetzten Projekten ausgeräumt werden.

Mehr über Mobilitätsberatung erfahren
Zwei Menschen im Anzug auf dem Fahrrad und einem elektrischen Roller
Einsatz von Telematik-Boxen zum GPS-Tracking von Fahrten
Davon profitiert unser Kunde

> 200

Fahrzeuge ausgewertet

> 200.000

Fahrten im Jahr analysiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.