Projektmanagement – Aftersales Fahrzeugprogrammierung

Laptop steht auf Auto im Motorraum mit offener Motorhaube

Im Kundenprojekt “Fahrzeugprogrammierung Aftersales” erbringt die VISPIRON SYSTEMS Projektmanagement-Dienstleistungen, mit dem Ziel, eine 15-jährige Servicefähigkeit der Fahrzeuge des Kunden sicherzustellen. Um dies gewährleisten zu können, werden in kurzen, meist zweiwöchigen Abständen neue Versionen des Programmiersystems in der Handelsorganisation des Kunden ausgerollt.

1. Ausgangssituation - Aktualisierung von Programmiersystemen

Durch den Automobil-Hersteller bereits an den Endkunden verkaufte Fahrzeuge sollen in den Werkstätten weiterhin 15 Jahre behandelbar bleiben, damit Reparaturen, Um- oder Nachrüstungen von jenen auch durchgeführt werden können. Folglich müssen die Steuergeräte der aktuellsten Fahrzeuge auch weiterhin programmierbar sein, um neue Ersatzteile auf den Baustand und die Konfiguration des entsprechenden Fahrzeugs anpassen zu können, um Fehler in der Software zu beheben, um Funktionen zu erweitern oder geänderte gesetzliche Vorgaben erfüllen zu können. Daher ist es notwendig in regelmäßigen Abständen das Programmiersystem beim Händler zu aktualisieren und die Handelsorganisation so mit den neuesten Softwarepaketen, Um- und Nachrüstungen zu versorgen.
Die Menge der ausgerollten Versionen des Programmiersystems ist getriggert durch die Beistellung der Softwarepakete des jeweiligen Fachbereichs. Meist erfolgt dies alle zwei Wochen.

über einer Hand schwebt ein Auto, Zahnräder, ein Dokument mit Deadline und ein PC

2. Herausforderung - Priorisierung und Steuerung

Kein negatives Endkundenerlebnis:
Die Vorgabe in diesem Projekt ist eine erlaubte Abbruchquote von max. 3% im aktuellen Programmiersystem. Hier galt es also, eine maximale und möglichst effiziente Absicherung hinsichtlich Programmierbarkeit durchzuführen, um die Fehler seitens Programmierung im Feld signifikant zu reduzieren. Die Rückmeldungen zu Programmierfehlern bedürfen einer exakten Bestimmung der Fehlerschwere und -häufigkeit, um durch eine entsprechende Priorisierung und Steuerung eine schnelle Behebung gewährleisten zu können und die Auswirkung möglichst gering zu halten.

3. Vorgehensweise - Qualitätssicherung und Dokumentation

Nach dem generischen Prozess wird alle zwei Wochen eine neue Version des Programmiersystems mit im Durchschnitt 16 GB an Service-Daten an 7500 Händler zum Rollout weitergegeben. Damit werden wöchentlich ungefähr 40.000 Fahrzeuge programmiert und codiert. Im Rahmen der Qualitätssicherung und der damit einhergehenden Dokumentation werden dabei die aufgetretenen Fehler in der Absicherung und die Rückmeldungen aus der Handelsorganisation zunächst bewertet. Dann erfolgt eine Priorisierung, die Ergebnisse werden zur Behebung eingesteuert, nachgehalten und an den Kunden/die Kundin berichtet. Die Produktlinien-Schnittstellenverantwortung überwacht und bewertet Risiken und eskaliert entsprechende Themen wenn nötig auch in den Fachbereich. Änderungsanforderungen werden erfasst, bewertet und an die Bedatung zur Umsetzung übergeben. Das Testmanagement plant, steuert und kontrolliert die unterschiedlichen Absicherungsphasen um eine möglichst effiziente und umfassende Variantenabdeckung und Fehlerfreiheit bei der Programmierung zu erreichen.

4. Fazit - optimale Prozesse

Das Programmiersystem war aufgrund der Vielfalt, Menge und Varianten der behandelbaren Fahrzeuge ein sehr komplexes und großes System. Zu dessen Integration in die Handelsorganisation war ein hohes Maß an Prozesssicherheit und eine lückenlose Prozesskette notwendig. Diese Prozesse wurden hierfür individuell auf die Anforderungen zugeschnitten von der VISPIRON SYSTEMS entwickelt, integriert, nachgehalten und umgesetzt.

Hand zeigt auf einen Prozess Button
Projektmanagement - Aftersales Fahrzeugprogrammierung in Zahlen
Davon profitiert unser Kunde

0

Fehler im Jahr behoben

0

Umrüstungen im Programmiersystem ermöglicht

0

Testpläne pro Jahr erstellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.